Geändert am 20.10.2016
 

Henriette Kaiser

henriettekaiser.de

Filme | Bücher | Aktivitäten


 

Aktivitäten

 

 

Atempause Ausstellung Flyer

 

November 2016: Fotoausstellung Atem_Pause in München

2016: Zusatz-Ausbildung zum Schreiben von Synchronbüchern und für Synchronregie

Vortrag bei  Constantin Film Womens Network: „Winnetou und Nscho-tschi“

Nominierung für den Schwabinger Kunstpreis 2016

Jurymitglied auf Filmfestivals München

Artikel, Interviews, Fotos für Focus, Die Jüdische Allgemeine, Märkische Oder Zeitung, Cover, Gala, Süddeutsche Zeitung

2012: Artikel für „Cover“, eine neue Zeitschrift, die seit August monatlich erscheint. Burda Verlag.

Regie und Sprecherin bei dem Hörbuch „Sprechen wir über Musik“, Hörverlag. Erscheinungsdatum: November 2012

2010: Moderation der Publikumsgespräche mit den Regisseurinnen bei der Reihe „Soft skills – hard work“, Veranstalter: Kulturreferat München, LMU. Das hat viel, viel Spaß gemacht.

2009: Gastdozentin für Drehbuchbetreuung, Hochschule für Fernsehen und Film. Das hat auch viel Spaß gemacht, schade, dass die Stelle gestrichen wurde, obwohl man da wirklich kaum etwas verdient hat.
Gastdozentin für Film, Medienakademie.

Vortrag über "Pulp Fiction" mit dem Cutter Horst Reiter, im Kommunalkino Pforzheim

seit 2006: diverse Lesungen mit den bisherigen Büchern
ein paar Fotoverkäufe für Zeitungen und Ausstellungen, so z.B. in der SZ, im Literaturhaus München

2004: Redakteurin und Autorin bei der CD-Box "Klavier Kaiser", SZ-Edition

2002: Radiofeature "Annehmen und Loslassen", Bayern 2, diverse Wiederholungen.

Vorträge über Bildästhetik und Filmsprache für Hörfilm e.V.

Seit 2000: Lektorin für Constantin Film
Scriptdoctoring für diverse Projekte

1999 – 2002: ein paar Glossen in der SZ

seit 1989: Immer wieder Sprecherin für Radiosendungen in Bayern 2, danach regelmäßig Sprecherin bei meinen Filmbeiträgen, ein Sprech-Gastspiel auch im Jahr 2006 bei einem Hörspiel über Peter Weiss.

1986 – 1993: diverse Regieassistenzen, Continuity etc. bei Film, Fernsehen und Oper

davor: verschiedene Jobs zwischen Marktforschung und allem möglichen pipapo